Lederreinigung und Pflege im Detail

Achtung, hier können große Schäden entstehen

Leder ist nicht von Natur aus schwarz, rot oder gelb. Daher ist eine schonende Reinigung besonders wichtig. Mit ein paar Tricks kann aber auch stark verschmutztes Leder wieder aufbereitet werden.

Aber nicht nur die Reinigung, auch die Pflege ist wichtig. Leder ist Haut und Haut muss eingecremt werden, dass sie nicht austrocknet und spröde oder rissig wird. Dafür verwenden wir eine Emulsion mit einem hohen Carnaubawachsanteil. Die besonders beanspruchten Stellen werden selbstverständlich mehrmals eingecremt.


zurück

Lederaufbereitung in Berlin

Autoleder ist zu 99,9% oberflächengefärbtes, einfarbiges Glattleder. Das ist Leder, bei denen eine Farbschicht die Oberfläche abschließen lässt.

Bei Verschmutzungen sollte das Leder - je nach Verschmutzungsgrad - mit einem milden oder einem starken Reiniger gereinigt werden. Man verhindert so das Fixieren von Verschmutzungen auf dem Leder durch das Pflegemittel. Wir nehmen unserem Reiniger "stark" bei offensichtlich starken Verschmutzungen und den Reiniger "mild" bei leichten Verschmutzungen. Wir arbeiten mit dem Reiniger mild bei den Fahrzeugpflege Paketen 4 und 6. Der Reiniger stark wird in den Fahrzeugpflege Paketen 7 und 9 angewendet.


Lederversiegelung Neuleder

Neuleder sollte innerhalb der ersten 3 Jahre mit unserer Neulederversiegelung gepflegt werden. Neuleder benötigen keine Rückfettung. Sie sind noch optimal vom Gerber her ausgerüstet und haben eher das Problem des Verschleißes und manchmal der Abfärbung von Bekleidung. Besonders der Fahrersitz (Einstiegswangen von Sportsitzen und hohe Unterstützungspolster) weist innerhalb der ersten drei Jahre schon häufig typische Verschleißspuren auf. Bei hellen Ledern tritt häufiger die Verfärbung durch Bekleidung auf. Dem beugt die Versiegelung wirksam vor. Es wird empfohlen, den Fahrersitz alle 3 Monate zu behandeln, das restliche Leder alle 6 bis 12 Monate.


Lederversiegelung Altleder

Werden Leder älter, benötigt man eine Rückfettung, da das Leder mit der Zeit trocken wird. Ältere Leder sollten daher je nach Beanspruchung alle 3 bis 6 Monate mit der Altlederversiegelung, unserer Pflegemilch mit UV-Filtern und Gerbstoffen, behandelt werden. Das Leder bleibt geschmeidig und weich, und die Antioxidantien stoppen den Zerfall des Leders. Durch eine regelmäßige Pflege wird die Lebensdauer deutlich erhöht. Wichtig: Regelmäßige sparsame Pflege ist besser für das Leder, als selten und dann im Übermaß pflegen!

Hierzu müssen Sie nicht unbedingt jedes Mal in unsere Autoaufbereitung viel Geld investieren. Auf Wunsch füllen wir Ihnen eine ausreichende Menge ab und geben auch ein Tuch zum Auftragen mit. Für dieses Pflegeset berechnen wir 20 Euro.


Adresse: Schulzendorfer Str. 14, 12529 Schönefeld         Telefon: 030 / 63312861         Mobil: 0174 / 796 1758
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz